Optimale Anbaubedingungen sind die Basis für ein hochwertiges Vitalpilzprodukt

Hochwertige Vitalpilzprodukte können nur entstehen, wenn der verarbeitete Rohstoff, der Pilz, von höchster Qualität ist. Und das beginnt bereits bei der Kultivierung.

Beim Pilzanbau sind folgende Punkte für die Qualität entscheidend:

  • der Anbauort d.h. die Güte der Böden
  • das Anzuchtmaterial
  • die ausreichende Reifezeit
  • die Erfahrung der Bauernr

Um dieses Qualitätsniveau dauerhaft zu gewährleisten, kaufen wir unsere Pilzrohstoffe nicht auf dem freien Markt, sondern nur von unseren ausgewählten Partnern.

In unserem Video zeigen wir Ihnen mehr zu unserem Anbau:

growing medicinal mushrooms in china
functional mushrooms growing in china

Wir vertrauen auf die Tradition des Anbaus von Vitalpilzen in China

Wir legen großen Wert auf die optimalen Anbaugebiete für unsere Vitalpilze. Die Zucht in China ermöglicht es uns, das ideale Klima mit dem jahrtausendealten Wissen der Pilzzucht nach der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) zu kombinieren.

Viele unserer Pilzsorten stammen aus Asien, wo sie seit Jahrtausenden wegen ihrer Inhaltsstoffe geschätzt und verzehrt werden. Dort wurden auch die Anbaumethoden entwickelt, so dass wir uns entschieden haben, ausschließlich in China kultivierte Vitalpilze zu verarbeiten.

Wir haben persönlich erfahrene und vertrauenswürdige Bauern in den unberührten Naturgebieten der chinesischen Provinzen Fujian und Jiangxi ausgewählt, fernab von industriellen Einflüssen und Schadstoffen,

Kultivierung mit maßgeschneiderten Substraten

Der Nährstoffgehalt des Anzuchtmaterials ist entscheidend für die Entwicklung aller Inhaltsstoffe von Vitalpilzen.

Wir schöpfen aus dem reichen Erfahrungsschatz unserer chinesischen Partner, die die Ansprüche der verschiedenen Pilzarten genau kennen.

Das ausgewählte Substrat wird zunächst durch Hitze sterilisiert, dann geschnitten und schließlich von Hand in eine schützende Hülle gefüllt. Dieses Verfahren ermöglicht es uns, die Pilze ohne Pestizide zu züchten.

Anschließend werden die beimpften Kulturen in langen Holzregalen in Gewächshäusern gelagert, um die Sonneneinstrahlung, Luftzirkulation und Temperatur zu regulieren.

Bestimmte Pilze, wie der Chaga, werden von Bäumen gepflückt.

mushroom substrates

Qualität im Pilzkultivierung braucht Zeit

Wie guter Wein oder Käse brauchen auch Vitalpilze Zeit, um zu ihrer vollen Qualität heranzureifen. Nur so können sich die wertvollen Pilzfruchtkörper voll entwickeln.

Je nach Vitalpilzart ist die Reifezeit unterschiedlich. Der Shiitake benötigt etwa fünf Monate und der Reishi sogar acht Monate, bis er seinen vollen Fruchtkörper entwickelt hat.

Unsere erfahrenen Bauern ernten zum richtigen Zeitpunkt nur den wertvollsten Teil des Vitalpilzes, den Fruchtkörper. Als Rohstoff verarbeiten wir ausschließlich den reinen Fruchtköper, so stellen wir sicher, ein Maximum an wertvollen Inhaltsstoffen zu erhalten. Wir verwenden kein Mycelium oder Wachstumsmaterial in unseren Produkten.

Häufig gestellte Fragen

Im Folgenden finden Sie Antworten auf einige der am häufigsten gestellten Fragen zu unseren Anbaumethoden. Sollten Sie hier keine Antwort auf Ihre Frage finden, können Sie sich auch unsere FAQs ansehen, uns anrufen oder uns eine E-Mail schicken.

Warum gibt es bei Mycotrition keinen Vitalpilz Anbau in Deutschland oder in Europa, sondern nur in China?

Aufgrund der langen Tradition verfügen unsere chinesischen Bauern über ein fundiertes Wissen über den Anbau und die Kultivierung von Pilzen, davon profitieren wir heute. Dieses spezielle Know-how fehlt den europäischen Farmern. Im Zuge der Industrialisierung aber auch in der modernen Medizin ist das Wissen über Vitalpilze leider verloren gegangen. Deshalb haben wir uns entschieden, nur mit den Experten zusammenzuarbeiten.

Studien haben gezeigt, dass Heilpilze aus Ländern mit einer Tradition in der Herstellung von TCM-Heilpilzen, wie z.B. China, von besserer Qualität sind als Vitalpilze aus Ländern ohne diese Tradition.

Nur in China werden die Originalpilze ohne Zeitdruck gezüchtet, während in Europa neue oder besonders schnell wachsende Pilzarten gezüchtet werden.

Der Import der Vitalpilze aus China ist ein maßgebendes Kriterium für hohe Qualität und Wirksamkeit der Rohstoffe.

Werden die chinesischen Bauern gerecht bezahlt?

Ein fairer Umgang mit unseren chinesischen Partnern liegt uns besonders am Herzen. Dazu gehört auch eine gerechte Entlohnung für die geleistete Arbeit, unabhängig vom Ernteertrag. Diese Philosophie ist auch ein Baustein unseres Qualitätssystems, denn eine faire Entlohnung sichert uns den wertvollen Einsatz und die Loyalität der Bauern.